BESSER LEBEN Ratgeberbroschüre

Hörverstärker: Billiger Schrott oder günstige Alternative?

Für ein Hörproblem im Anfangsstadium können nicht-medizinische Geräte hilfreich sein – auf Dauer bleibt jedoch nur der Weg zum Akustiker.

Hörverstärker – sie sehen aus wie Hörgeräte, brauchen die gleichen Batterien und sollen das gleiche Ziel erreichen – besser zu hören. Doch Hörverstärker werden inzwischen vor allem in Internet ohne Beratung zu teilweise sagenhaft günstigen Preisen verkauft. Ob im Weltbild-Shop oder bei Ebay – weniger als 20 Euro werden für gleich zwei Geräte verlangt. Dabei ist der entscheidende Unterschied: Das Hörgerät wird speziell an die Bedürfnisse von Patienten mit Hörschädigungen angepasst. Der Hörverstärker ist voreingestellt und meist nur wenig verstellbar. Das kann allerdings ausreichen, wenn Menschen im Kino oder beim Restaurantbesuch besser hören wollen und sich für den Gang zum HNO-Arzt noch zu jung bzw. nicht bereit fühlen. Doch auch für diesen Zwischenschritt zum medizinischen Hörgerät sollte nicht nur auf den Preis geachtet werden.

Weitere Inhaltsübersicht:

  • Rechtlicher Unterschied – Hörgerät vs. Hörverstärker
  • Vor- und Nachteiler der Geräte
  • verschiedene Techniken und Geräte-Arten
  • andere Einsatzgebiete: Kopfhörer, Telefone

ENDE TEXTVORSCHAU