Rentenauskunft Wegweiser zur Rente

Broschüre 51

BESSER LEBEN Ratgeberbroschüre

Immer wieder taucht in Beratungsgesprächen die Frage auf: was muss ich Monate, ein Jahr oder noch länger vor meinem Rentenantrag tun, damit ich meine Rente pünktlich erhalte? Nun plant die Deutsche Rentenversicherung, dass Rentenansprüche künftig nur noch online einzusehen sind. Doch warum ist die Rentenauskunft so wichtig: Nur wer sie richtig deutet, kann nach dem Ende seines Arbeitslebens eine Zeit ohne Einkommen verhindern.

Hintergrund: wer sich der Regelaltersgrenze nähert, muss wichtige Dinge für sich beachten. Dazu gehört ein rechtzeitiger Antrag bei der Rentenanstalt, denn damit die Altersrente pünktlich überwiesen werden kann, sollten Sie diesen mindestens drei Monate vor Ihrem gewünschten Rentenantritt beantragen. Damit lässt sich eine Unterbrechung zwischen dem bisherigen Einkommen und der Rente vermeiden.

Weiter zu beachten: der zuständige Rentenversicherungsträger informiert Versicherte, die von sich aus noch keinen Rentenantrag gestellt haben, spätenstens einen Monat, bevor Sie die reguläre Altersgrenze erreichen, über die Möglichkeit einer Antragstellung. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Sie die Mindestversicherungszeit von fünf Jahren erfüllt haben. Denn die reguläre Altersgrenze liegt für Versicherte, die in diesem Jahr 65 Jahre alt werden, bei 65 Jahren und 9 Monaten. Und diese Grenze steigt bis 2031 schrittweise auf 67 Jahre!

Der wichtige Unterschied: Rentenauskunft und Renteninformation

Bislang erhielten all diejenigen, die in die gesetzliche Rentenkasse einbezahlt hatten, von der Deutschen Rentenversicherung eine Rentenauskunft – mit entsprechenden Nachweisen. Dabei unterschätzen die meisten diese Schreiben, sie wollen nicht wissen, welche Informationen aus einem solchen Schreiben hervorgehen – geschweige denn, man will diese Informationen nicht einmal auf deren Richtigkeit überprüfen. Dabei wäre es so wichtig, sein eigenes Rentenkonto zu klären. Denn von der Vollständigkeit der Daten in diesen Unterlagen hängt die Höhe der künftigen Rente ab.
Doch warum – wenn so wichtig – werden diese Unterlagen von den meisten entweder nur abgeheftet oder ungelesen zerrissen?

…ENDE TEXTVORSCHAU

Weitere Inhalte:

  • Rentenauskunft künftig nur noch online
  • So funktioniert die gesetzliche Rente
  • Wie viel Rente erhalte ich künftig?
  • Rechtzeitig in Rente gehen: abhängig vom Einkommen und von der Regel-Altersgrenze
  • Rentenantrag richtig stellen
  • Renten-Irrtümer, auf die viele Unwissende hereinfallen