BESSER LEBEN Ratgeberbroschüre

Raus aus der PKV-Falle

Wechsel von der privaten KV zurück in die gesetzliche KV für Rentner künftig einfacher

Raus aus der PKV Falle – möglich macht das eine gesetzliche Neuregelung zur Berechnung der Vorversicherungszeit, die zum 01. August 2017 in Kraft getreten ist. In der Vergangenheit war es für Rentner fast unmöglich, aus der Privaten KV in die gesetzliche KV umzusteigen. Hierdurch ist die Private Krankenversicherung für viele zur Falle geworden, denn wer einmal selbständig war und nicht genügend vorgesorgt hat, der muss dennoch immer höhere Beiträge bezahlen – auch als Rentner. Für einen Großteil der Rentner waren die Kosten für eine PKV Existenz gefährdend. Bislang war ein Wechsel in die GKV nur bis zum 55. Lebensjahr möglich. Seit der gesetzlichen Neuregelung können Rentner künftig leichter von der privaten oder der freiwilligen in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln.

Weitere Inhaltsübersicht:

  • Neu: Die 9/10tel Regelung mit Anrechnung von Kindern
  • Wann ist ein Wechsel sinnvoll?
  • Wer kann die KdvR nutzen?
  • Wie setzt sich der Beitrag in der KdvR zusammen?
  • Berechnung der Vorversicherungszeiten
  • Was beim Versorgungsausgleich von Geschiedenen zu beachten ist
  • Welche weiteren Vorteile das neue Gesetz für die Versicherten bringt

ENDE TEXTVORSCHAU