Beruf, Steuern & Finanzen

Übersicht Ratgeber zu den Themen Beruf, Steuern und Finanzen

Ausgewählte Informationen zu Finanzen, Steuern und Beruf – damit Sie am Ende des Monats immer etwas mehr im Portemonaie haben. Profitieren Sie von unseren Finanztipps und erfahren Sie mehr zu Geldanlagen und Versicherungen, aber auch zu staatlichen Hilfen und cleveren Spartipps für den Alltag.

Im Rahmen des BESSER LEBEN RATGEBER SERVICE bestellen Sie eine Broschüre kostenfrei bzw. wählen sich jeden Monat eine Broschüre Ihres besonderen Interesses aus.

Strafzins: So retten Sie Ihr Geld

Sparguthaben auf einem Fest- oder Tagesgeldkonto könnten demnächst teurer werden, auch wenn Sie unter 50.000 Euro Sparguthaben besitzen. Sinkt der negative Einlagenzinssatz weiter, werden die Geldhäuser dies ihren Kunden – mit geringen Freibeträgen – in Rechnung stellen. Wir zeigen Ihnen Alternativen, wie Sie Geld derzeit klug kurz-, mittel- oder langfristig anlegen können.

Hier zum Ratgeber

Staatshilfen bei Behinderung

Staatshilfen für Menschen mit Behinderung: Viele Behinderte wissen gar nicht, was ihnen alles zusteht. Die Palette der Vergünstigungen ist groß. Neben der Hilfe bei der Rehabilitation stehen Behinderten nicht nur Sachleistungen zu, sondern sie können auch Geld beantragen, um sich das Leben selbst zu organisieren. Auch Rabatten beim Autokauf, bei der Telefonrechnung, der Bahnfahrt oder den Rundfunkgebühren sind möglich. Einzige Voraussetzung:  ein Behindertenausweis.

Hier zum Ratgeber

Geschieden? – Versorgungsausgleich zurückholen

Millionen Geschiedene müssen beim Versorgungsausgleich einen dicken Brocken ihrer Anrechte auf Altersversorgung an die oder den Ex abtreten. Was für spä ter bedeutet: im Ruhestand sind Monat für Monat viele hundert Euro weniger auf dem Konto. Doch was, wenn der einstige Ehepartner stirbt? Wer nichts unternimmt, muss tatsächlich weiter Abzüge hinnehmen. Wer sich kümmert, kann den Versorgungsausgleich meist zurückholen und bestenfalls für den Rest des Lebens noch eine volle gesetzliche wie betriebliche Rente oder Pension genießen. Auch Witwen aus zweiter Ehe müssen nicht akzeptieren, dass sie nicht die volle Witwenrente bekommen, obwohl die erste Ehefrau längst tot ist.

Hier zum Ratgeber

Widerspruch der Lebensversicherung

Verbraucher, deren Lebensversicherung jetzt in der Zinsflaute endet, müssen sich mit weniger Geld zufrieden geben. So entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe aktuell. Geringere Beteilungen an den Bewertungsreserven sind somit also höchstrichterlich abgesegnet. Die Überlegung, eine Lebensversicherung zu widerrufen, ist durchaus gerechtfertigt. Das Verfassungsgericht hat 2016 den Weg dafür freigemacht: Millionen Lebensversicherungen 1994 – 2007 können widerrufen wer den. Versicherer müssen dann alle Bei träge zurückzahlen. Besonders interessant: Das gilt auch für Kunden, die bereits vor Jahren aus ihrem Vertrag ausgestiegen sind.

Hier zum Ratgeber

Weitere Themenbereiche

Übersicht Ratgeber zum Thema Rente und Vorsorge
Übersicht Ratgeber zum Thema Gesundheit und Reha
Übersicht Ratgeber zum Thema Familie und Soziales
Übersicht Ratgeber zum Thema Familie und Soziales